Wohnmobil Urlaub mit Hund - 5 Tipps für die

 

schönste Zeit des Jahres

Wohnmobil mit Hund, Camping mit Hund, Urlaub mit Hund

1. Vorkehrungen für den Wohnmobil Urlaub mit Hund treffen

Bevor man in den Wohnmobil Urlaub mit Hund startet braucht es einiges an Vorbereitung, damit die schönste Zeit des Jahres ein tolles Erlebnis wird.

 

Einige Wochen vor Reisebeginn ist es wichtig den Hundepass anzuschauen und gegebenenfalls notwendige Impfungen aufzufrischen.

 

Tollwutimpfungen müssen mindestens 21 Tage zurückliegen, sonst dürfen Sie mit dem Hund nicht in ein anderes Land reisen.

Wohnmobil mit Hund, Camping mit Hund, Urlaub mit Hund

Je nach Reiseziel benötigt Ihr Hund auch eine Mittelmeerprophylaxe (Bericht im Anhang). Zudem ist eine Leptospirose Impfung nötig, da gerade in der warmen Jahreszeit die Erreger in den Gewässern lauern.

 

Um innerhalb der EU zu verreisen braucht Ihr Hund einen Pass und muss gechipt sein. In manchen Ländern gibt es jedoch noch zusätzliche Einreise-und Ausreisebestimmungen (Wiedereintritt in die EU) z.B. Marokko, deshalb ist es wichtig sich vor dem Wohnmobil Urlaub mit Hund über die aktuellen Bestimmungen des jeweiligen Transitlandes und denen des Urlaubslands zu informieren.

 

Zudem sind Hunde die in die Kategorie "Listenhunde" fallen in manchen Ländern verboten, z.B. ist in Frankreich die Einreise und Durchreise von Pitbull, Boerbel und Tosa untersagt. 

Download
Einreisebestimmungen in Europa
MSD_Nobivac_Einreisefibel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB

Zusammenfassung Vorkehrungen


  1. EU-Pass wird benötigt
  2. Ein- und Ausreisebestimmungen prüfen
  3. Mittelmeerprophylaxe
  4. Tollwutimpfung
  5. Leptospiroseimpfung

2. Die Packliste für den Wohnmobil Urlaub mit Hund

Wir sind jetzt schon seit über 2 Jahren mit den Hunden im Wohnmobil unterwegs und haben anfangs eher eine kleine Packliste gehabt, die im Laufe der Zeit durch verschiedenste Erfahrungen und Erlebnisse zu dieser Packliste für den Wohnmobil Urlaub mit Hund anwuchs. 

 

Wohnmobil mit Hund, Camping mit Hund, Urlaub mit Hund
  • Alle nötigen Dokumente
  • Futter, Leckerlies, Ziemer, *Kong
  • Handtücher (zum säubern nach dem Spaziergang)
  • Reiseapotheke für Hunde (Bericht im Anhang)
  • Pflegeutensilien (Striegel wg. Klimawechsel und *DermOpt für die besonders stinkige Überraschungen)

  • Befestigung (Lineppe oder *3Sixty), damit der Hund auch vor dem Wohnmobil liegen kann
  • *Mutianker, damit der Hund nicht die Markisenstützen umreißt
  • Kotbeutel

3. Die Fahrt mit Hund im Wohnmobil

Eine längere Fahrt bedeutet für Hunde oftmals Stress. Es ist daher wichtig immer wieder Pausen einzulegen und mit dem Hund einen kleinen Spaziergang zu machen (Beinchen heben) und Ihm etwas zu trinken anzubieten.

 

Hunde die bei der Fahrt im Wohnmobil zum Erbrechen neigen füttert man am besten erst bei der Ankunft am Ziel.

 

Während einer Fahrt muss der Hund permanent sein Gleichgewicht halten wodurch er nach der Fahrt erstmal seine Ruhe braucht, weil es ihn körperlich anstrengt.

 

Wohnmobil mit Hund, Camping mit Hund, Urlaub mit Hund

Die Fahrten am besten immer so früh wie möglich machen, weil es dann A nicht so warm ist und B die Wahrscheinlichkeit höher ist einen schönen Platz zu bekommen. 

 

4. Der optimale Stellplatz für den Wohnmobil 

Urlaub mit Hund

Wir empfehlen eher Stell als Campingplätze, weil auf Campingplätzen oft jeder Hund einzeln berechnet wird was bei 3 Hunden dann schon kostspielig wird.

 

Auf Stellplätzen hat man mehr Freiheiten als Hundebesitzer. Zudem gibt es viele Stellplätze die an Campingplätze angebunden sind, sodass man zwar auf dem Stellplatz steht aber das volle Angebot des Campingplatzes mitnutzen kann ohne das zusätzliche Kosten für Hunde anfallen.

 

Wie oben erwähnt sind wir seit über 2 Jahren unterwegs und betreiben einen Wohnmobil Reiseführer für Hundebesitzer. Daher wissen wir worauf man bei der Platzwahl achten muss, damit die Urlaubstage nicht zum Spießrutenlauf werden. 

Folgende Kriterien beachten wir bei der Auswahl des geeigneten Stellplatzes :

  • Ein schattiger Platz am Rande
  • Einen großen Abstand zum nächsten Wohnmobil, damit man die Hunderampe und seine Stühle noch schön aufstellen kann.
  • In der Nähe eines Ausgangs, damit man ohne Spießrutenlauf spazieren gehen kann
  • Ein Platz der es ermöglicht einen hündisch höflichen Bogen zu laufen (breite Gehwege)
  • Niemals Tür an Tür mit dem Nachbarn (ungeschriebenes Gesetz)
Wohnmobil mit Hund, Camping mit Hund, Urlaub mit Hund

Wohnmobil mit Hund, Camping mit Hund, Urlaub mit Hund

5. Der Urlaub mit Hund im Wohnmobil

  • Den Hund immer über eine Hunderampe ein und aussteigen lassen und dabei beachten das der Neigungswinkel so flach wie möglich ist. Wenn man nämlich bedenkt wie oft der Hund am Tag sonst rein und raushüpft dann ist das auf  Dauer gesehen nicht gut für den Gelenkapparat des Hundes. 
  • Darauf achten das bei hohen Temperaturen immer frisches kühles Wasser verfügbar ist und die Hunde niemals bei hoher Hitze alleine im Wohnmobil lassen, weil selbst das Wohnmobil sich aufheizen kann. Nur im Wohnmobil lassen wenn ein kühles Lüftchen weht, alle Fenster offen sind und der Platz schattig ist.
  • Bitte darauf achten das die Leine beim Anbinden vor dem Wohnmobil nicht über die Platzgrenze reicht, damit Euer Hund nicht von einem anderen Fahrzeug angefahren werden kann. Wir haben schon live miterlebt wie ein Hund in Portugal aus diesem Grund unter die Räder kam und sich das Becken brach.
  • Je nachdem wie territorial Ihr Hund ist empfiehlt sich ein Sichtschutz oder ein transportabler Hundezaun.
Wohnmobil mit Hund, Camping mit Hund, Urlaub mit Hund

Das ganze Canis on the Road Team wünscht Euch einen schönen und entspannten Wohnmobil Urlaub mit Hund

 

Wohnmobil mit Hund, Camping mit Hund, Urlaub mit Hund

Weitere Hundethemen für Dich

Mittelmeerkrankheiten bei Hunden
camping mir Hund, urlaub mit hund
hunderampe

Hinterlasse ein Kommentar oder teile den Beitrag Winking Face on Facebook 2.2