Die Festtage -was Hundebesitzer wissen sollten

Hundetipps

Was für uns Menschen Weihnachten versüßt kann für unsere Hunde zur Gefahr werden.

 

Macadamianüsse sind für Hunde giftig, wenn Sie von Ihnen gegessen werden sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

 

Das gilt auch für Schokolade, da dass enthaltene Theobromin für Sie giftig ist oder für den Stollen der Rosinen enthält, die ebenfalls sehr gefährlich sind.

 

Giftige Pflanzen:

-Mistelzweige

-Christusdorn

-Weihnachtsstern


Das Festmahl stellt für unsere Vierbeiner die größte Versuchung da.

 

Fischgräten und Geflügelknochen sollten sicher entsorgt werden.

 

Duftöle: Hunde sind wesentlich empfindlicher gegen ätherische Öle, deshalb kann es bei Ihnen zu verstärkten Reaktionen der Atemwege kommen.

 

Lametta und Schneespray enthalten Blei und sollten von Hunden nicht verzehrt werden.

 

Hundetipps

Sylvester Knallerei macht meinem Hund Angst, was tun?

1. Entspannungsmusik laufen lassen.

( Die University of Queensland hat belegt, dass Hunde auf Entspannungsmusik mit Entspannung reagieren und insgesamt viel ruhiger sind wenn Sie welche hören, hingegen Heavy Metal bei Hunden Stress auslöst und Sie viel unruhiger sind).

2. Ochsenziemer, weil kauen selbstberuhigend ist oder einen Kong. 

 

3. Tryptophanreiche Nahrung, die die Nerven beruhigen (Geflügel, Fisch, Banane, brauner Reis, Tofu und gemahlene Kürbiskerne).

 

4.*Vitamin B-Komplex und *Baldrian beruhigen den Organismus des Hundes.

 

5. Zudem kann man bei extrem ängstlichen Hunden zu *MaxxiCalm oder *Zylkene greifen.

 


Weitere Hundethemen für Dich

hunderampe
leptospirose beim hund
camping mit hund, wohnmobilurlaub mit hund

Hinterlasse ein Kommentar oder teile den Beitrag