Saintes-Maries-de-la-Mer

Meer & Sumpflandschaft

Saintes-Maries-de-la-Mer gilt als heimliche „Hauptstadt“ der Camargue und ist ein internationaler Wallfahrtsort, zu dem jedes Jahr Tausende von Gläubige pilgern (24. und 25. Mai) Der Ort, der Heimat für etwa 2500 Menschen ist, liegt mitten im Naturpark Camargue.

 

Auf einen Quadratkilometer Fläche kommen hier nur knapp sieben Einwohner. Ideal für alle, die Einsamkeit und abwechslungsreiche Landschaften suchen.

 

Die Stadt hat uns im Gegensatz zur Landschaft eher weniger gefallen, sodass wir uns ausgiebig der atemberaubenden Natur gewidmet haben. 


 

Der Regional-Naturpark umfasst 85.000 Hektar und bietet eine Landschaft aus Meer, Sand, Sümpfen und Blütenfeldern, wie man sie sonst kaum zu sehen bekommt. Der Park liegt zwischen der Mündung zweier Arme der Rhone und kann sowohl auf befestigten Wegen als auch „wild“ erkundet werden.

 

Besonders schön und typisch ist es, diese urwüchsige Landschaft mit ihrer Flora und Fauna auf dem Rücken eines Pferdes zu erleben. Entsprechende Ausritte werden unter anderem von Saintes-Maries-de-la-Mer aus organisiert. Zudem warten viele Lehrpfade, Aussichtsplattformen und kleine Ausstellungen darauf erkundet zu werden. Wer Glück hat begegnet den wilden Pferden der Camargue. Wir haben Sie aus Zufall bei der Abreise getroffen und waren begeistert. 

 


 

Wir haben lange gehadert ob wir den Platz aufnehmen, weil Hunde am Strand verboten sind, allerdings interessiert das niemanden im Winter und man kann sehr schön an der Promenade mit Blick auf das Meer entlang laufen und auch den Naturpark ausgiebig bewandern. Schaut Euch trotzdem die Stadt an, ich denke die Geschmäcker sind verschieden ;) 

 



Service & Stellplatzbilder

Strom Nein

Mobile über 8 Meter

Ja

Wasser

Ja im Preis

Ver-und Entsorgung

Ja

Wifi

Nein 

Wasch-und Trockenmögl.

Nein

Dusche und WC

Nein

Mülleimer

Ja 

Tiere

Ja

Anzahl der Plätze

70

Gebühren

13 Euro

 


Koordinaten & Infos

  • Ein Mitarbeiter von der Stadt kommt jeden Tag gegen 9:00 Uhr um die Stellplatzgebühr zu kassieren
  • Die Wasserstation läuft von 9:00 Uhr bis 12 Uhr, jedoch bekam ich auch um 16 Uhr noch Wasser.
  • Bis zur Stadt sind es etwa 1,5 km und dort bekommt man sehr gute Backwaren. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0