La Faute sur Mer

Ein einsames Winterparadies

 

Einer der Gründe wieso es in Frankreich im Sommer sehr belebt ist, ist der, das alle Schüler gleichzeitig Ferien haben und natürlich Ihr eigenes Land erkunden wollen. Deshalb besuchen wir Frankreich im Winter um die Ruhe und Kraft dieser Orte förmlich aufzusaugen. Was dann bleibt sind Eindrücke von einsamen Winterparadiesen die für immer in Erinnerung bleiben. 

 


Wenn man außer dem Meer nur seinen Atem hört,

ist man am richtigen Platz.

Claudia Kobold


 

Für Hundbesitzer gibt es kaum einen besseren Ort. Die Menschen in dem kleinen Küstenort mit gerademal 660 Einwohnern sind extrem entspannt und lieben Hunde. So kommt man auch schnell ins Gespräch mit den Einheimischen und kann gemeinsam eine Runde spazieren gehen. Bei so einer Gassirunde am 13 km langen Strand kann man schnell die Zeit vergessen. Nehmt Euch bitte was zu trinken und eine Kleinigkeit zu essen mit, denn die Strecke in die eine Richtung muss man auch wieder zurück. Außerdem gibt es doch kaum eine schönere Kulisse um eine Rast zu machen ;)

 



Der Grund warum Hunde nicht reden liegt darin das sie alles ohne Worte ausdrücken können, wenn man genau hinsieht.

Claudia Kobold


 

Wenn sich der Tag in La Faute sur Mer dem Ende neigt ist es als ob das Meer mit der Sonne verhandelt um ein bisschen mehr Zeit für dieses Spektakel herauszuholen. Vielen Dank La Faute sur Mer wir werden uns eines Tages wiedersehen. 

 


Service & Stellplatzbilder

Strom 6 A /24 Stunden

Mobile über 8 Meter

Ja

Wasser

Ja 

Ver-und Entsorgung

Ja

Wifi

Ja 

Wasch-und Trockenmögl.

Nein

Dusche und WC

Nein

Mülleimer

Ja 

Tiere

Ja

Anzahl der Plätze

32

Gebühren

10,44 Euro

 


Koordinaten & Infos

  • Zum Strand sind es etwa 500 Meter
  • Die Stadt ist etwa 1000 Meter entfernt und hat einen Metzger, einen Bäcker, einen kleinen Supermarkt und einen Fischmarkt sowie diverse Bars und kleine Restaurants
  • Am Hafen kann man Austern kaufen und in einen der Fischrestaurants den fangfrischen Fisch genießen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0