Treuchtlingen

Im Zeichen der Natur

Drei vielfältige Urlaubslandschaften laden rund um die Thermenstadt Treuchtlingen zu Entdeckungstouren ein. Der Naturpark Altmühltal, das Fränkische Seenland und der Geopark Ries. Am schönsten erkundet man sie auf naturnahen Wanderwegen und gut ausgebauten Radwegen am Flussufer oder bei einer entspannten Bootstour auf der Altmühl. Aber auch Klettersportler, Angler und Reiter genießen die Schönheit der Natur rund um die Stadt.

 

Aktive Entspannung, Naturparkexkursionen oder Spaß und Abenteuer für die ganze Familie, Treuchtlingen bietet für jeden Urlaubstyp das Richtige. Spannende Angebote von Bogenschießen über Geocaching bis hin zu Quadtouren sorgen dafür, dass garantiert keine Langeweile aufkommt. Nach der Tour bieten das Freibad und das Thermalbad der Altmühltherme Erfrischung oder Entspannung.

 

Das Heilwasser aus der Therme kommt aus 800 Metern Tiefe und ist über 10.000 Jahre alt. Das Bad spendet Kraft für den Körper, Entspannung für den Geist und Balsam für die Seele.

 

Trotz der umfangreichen Modernisierungen die im Mai 2019 abgeschlossen werden hat es das ganze Jahr über geöffnet.

 

Während meines Aufenthaltes konnte ich die nagelneue Sauna am Frauensaunatag genüßlich einweihen.

 

Die Entfernung vom Stellplatz beträgt zu Fuß 3 Minuten. 


Radtouren en mass

Auch wenn wir immer zu Fuß unterwegs sind so kann ich Euch natürlich nicht vorenthalten das Treuchtlingen der ideale Startpunkt für abwechslungsreiche Radtouren durch den Naturpark Altmühltal und ins Fränkische Seenland ist. So können faszinierende Naturschauspiele wie die "Steinernde Rinne" bei Wolfsbrun entdecket werden.

Wanderer werden begeistert sein

Allen Wanderern sei gesagt, schnürt die Wanderschuhe fest. Im oberen Altmühltal bietet Treuchtlingen alles, was das Wanderherz begehrt. Einmalige Kulissen, Wälder die vor Ruhe und Kraft strotzen und abwechslungsreiche Pfade für Jung und Alt lassen die Wanderung zum Erlebnis werden.

Es gibt 6 ausgeschilderte Rundwanderwege zwischen 2 und 16 Kilometer Länge. Für Familien ist der ,,Natur-Erlebnispfad am Nagelsberg" ein Highlight, denn der Rundweg ist gespickt mit interaktiven Stationen. Von Barfußpfaden bis tollen Klangstationen ist alles dabei, was die Wanderung zur Entdeckungsreise durch die Lebensräume des Altmühltals macht.


Der Wald in Treuchtlingen beherbergt sehr viel Buchen die im Lichte der Sonne imposant erscheinen. Für die Hunde ist der Wald ein Paradies, weil die hohen Buchen Schatten spenden, die Vielfalt an Gerüchen keinen normalen Spaziergang ersetzen und sie den Raum haben ganz in Ruhe alles zu erkunden.


Nach der Wanderungen kann man sich im künstlerischen Kurpark die Beine im Kneippbad vertreten oder sich einfach ganz gechillt in die Hängematten legen. Wer will kann aber auch einfach auf einer der Lesebänke platz nehmen und ein schönes Buch im  Kurpark genießen. Für Kinder gibt es dort schöne Spielplätze mit einem Kletter Eifelturm.


Normalerweise sind Hunde laut den Schildern im Kurpark nicht erlaubt. Das von anno Tobak stammende Schild habe ich jedoch geflissentlich überlesen, sowie wie die Einheimischen auch. Wenn jemand was gesagt hätte, hätte ich erwidert:,, Psst... bitte kein Lärm, das steht so auf dem Schild und bitte nicht rauchen und bitte kein Bier trinken, denn das steht so auf dem Schild. 

 

Manche Regeln sind lächerlich und diese gehört dazu. Nimmt die Hunde mit, macht die Hinterlassenschaften weg und lasst sie an der Leine. Ich habe die Hunde an den Baum gebunden mich in die Liege gelegt und gedöst.Der Kurpark ist jetzt auch nicht mega groß. Er dient halt zum durchlaufen um in den Wald zu kommen. Zudem beherbergt er Schwäne die dort auch brüten.


Im Kurpark stehen Beschreibungen zu den Baumarten. Ganz ganz besonders hat es mir dieser Baum hier angetan, weil er erstaunliches leistet.

 

Die Schwarze-Erle ist ein Baum der Flusstäler, Flussauen und Seeufer. Sie verträgt Bodennässe, ist frosthart und im europäischen Raum vertreten.

 

Sie wird etwa 25 Meter hoch und wird bis zu 120 Jahre alt. Das Phänomenale an ihr ist das sie mit Hilfe von Strahlenpilzen Stickstoff aus der Luft in ihren Wurzeln binden kann.


Auenwälder, Gehölzsäume, Altwasser Feucht-und Nasswiesen sind wertvolle Landschaftselemente, die es an vielen Flüssen und Ufern nur noch bedingt gibt. Die natürlichen Lebensbedingungen der Auenwaldlandschaft wurden in diesem Jahrhundert enorm verändert.

 

Die meisten Flussläufe hat man begradigt, Ihre Ufer befestigt und Ihren Bau durch Staustufen reguliert. Altwasser wurden zugeschüttet, die angrenzenden feuchten Wiesen durch Gräben und Kanäle entwässert und trocken gelegt. Entlang der Altmühl gibt es noch Überreste von einer intakten Flusslandschaft.

 

 

Ursprüngliche Flüsse und Bächer verändern durch die Kraft des Wassers ständig ihre Ufer. An den sogenannten Prallufern löst das Wasser Steine, Sand und Boden. An den Gleitufern von kleinen Inseln lagern sie sich wieder ab. Durch diese Dynamik werden immer wieder neuen Lebensräume für die Tiere und Pflanzen geschaffen.

 

Die Hochwasser Katastrophen der letzten Jahre haben zum Umdenken geführt. Flüsse werden wieder naturnah zurückgebaut, Auen wieder zum Rückhalt der Wassermassen genutzt. 

 


"Unser bester Lehrer ist die Natur und die Konsequenz mit der sie sich zurückholt was Ihr gehört, denn wir sind nur zu Besuch auf diesem Planeten, mehr nicht"

Claudia Kobold



Wir Menschen wollen die Kontrolle über Naturgesetze übernehmen, die weit vor unserer Ankunft schon existierten. Wenn die Natur wollte würde sie sich alles an einem Tag wiederholen, doch sie lässt uns Zeit von unseren Fehlern zu lernen und zeigt uns dadurch Ihre Erhabenheit.

Claudia Kobold


Service & Stellplatbilder

Strom Ja (6A) /1 € = 8Std.

Mobile über 8 Meter

Ja

Wasser

Ja/1€ =100 l

Ver-und Entsorgung

Ja

Wifi

Ja (gratis und schnell)

Wasch-und Trockenmögl.

Ja / je 2 Euro

Dusche und WC

Ja kostenlos

Mülleimer

Ja 

Tiere

Ja

Anzahl der Plätze

56

Gebühren

11 € ab 10 Tagen 10 €

kooordinaten & Infos

  • Barrierefrei (behindertengerecht mit extra Wc und Dusche)
  • Gesamtgröße (qm) 12.000
  • Öffnungszeiten Rezeption, Anmeldung bei Shell-Tankstelle: 6:00 - 20:00 Uhr.
  • Auf dem Reisemobilstellplatz sind keine Reservierungen möglich!
  • Internetcode steht hinter den belegt Schildern, die sehr praktisch sind wenn man mal einkaufen möchte.
  • große Parzellen (7m breit und 11 m lang plus Grünstreifen)
  • Alles sehr gepflegt und sauber!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0