Chusclan

Frühling in den Weinbergen

Der Ursprung dieser Weinberge stammt aus dem Beginn des ersten Jahrtausends. Auf der Hochebene über der Rhône bewachten die römischen Legionen Caesars Lager.

 

Das Château de Gicon liegt auf einer Anhöhe in der Nähe der Rhône und bietet seit jeher einen strategischen Blick auf das Rhonetal.

 

Das Château war  im Besitz der Benediktiner von Saint-Saturnin und der Herren von Gicon, die die Kultur der Reben entwickelten. Sie vertrauten den Menschen von Chusclan das Geheimnis an, Wein zu machen.


Aus diesem Grund haben sich die Vignerons de Laudun Chusclan der Restaurierung und Erhaltung des Château de Gicon verpflichtet.

 

Im Jahre 1925 gründeten die Winzer von Laudun und Chusclan die freiwillige Winzervereinigung Laudun-Chusclan Vignerons. Ziel der Vereinigung war es echte Synergien zu schaffen. Wenn man sieht mit welcher Leidenschaft hier an den Weinbergen gearbeitet wird, dann freut man sich noch mehr auf ein Glas Rot oder Weißwein. 


 

Wein ist mehr als nur das Pflücken, und lagern in Fässern ist. Es ist eine komplexe Philosophie, die mit viel Hingabe gelebt wird. Die Gutsbesitzer lieben ihren Wein, sie sprechen über ihn aus dem Herzen und ihre Augen leuchten dabei.

 

Das Gebiet ist für seine Roséweine bekannt, die mit der "Saignée" -Methode (dabei wird rosa Saft während der Herstellung von Rotwein abgezogen) hergestellt werden.  

 

Auf sandigen / tonigen Böden gewachsen, sind es überraschend kühne Weine. Rosa in der Farbe mit einem  fruchtigen Bouquet von Grapefruit und Waldfrüchten explodieren sie am Gaumen mit einer intensiven Frische.

 

 


Die Winzer haben sich verpflichtet Grenache, Syrah und Mourvèdre Trauben, die drei Hauptbestandteile der Appellation Chusclan, zu pflanzen. Diese Kombination ergibt tiefe Rotweine, abgerundet, weich und vollmundig mit Noten von roten und schwarzen Beeren und Gewürzen.

Weniger kraftvoll als manche ihrer Nachbarn, können sie je nach Jahrgang zwei oder drei Jahre alt getrunken werden.

 

Sie sprechen eher Liebhaber von sonnenverwöhnten und leicht zu trinkenden Weinen an.

 

Die Chusclan-Rotweine, die mindestens 50% Grenache-Trauben sowie mindestens 20% Syrah und / oder Mourvèdre-Trauben enthalten, haben einen relativ hohen Alkoholgehalt und eine feine tiefrote Farbe.

 


 

Die Weine dieses Gebietes bekamen 1947 den Titel Côtes du Rhône Chusclan. Im Jahre 1967 erhielte Sie den Status Côtes du Rhône Villages (Rosés) und 1971 (Rot). Das ist die vierthöchste von fünf Appelationen. Einen ausgezeichneten Rhône Villages  bekommt man für 12,50 Euro. Die Höchste Appelation ist Grand Vin und die Flaschen beginnen bei 26 Euro. 

 

Das Weingut befindet sich direkt gegenüber dem eigenen Stellplatz. Somit muss man nach einer Degustation nur 20 Meter bis zum Reisemobil laufen 😊

 

Der jüngere Verkäufer spricht auch Englisch. Für die Verkostung braucht man aber nur ein kleines französisches Vokabular. Vin Rouge heißt Rotwein und Vin Blanc heisst Weißwein.

Ich möchte Rotwein probieren, heisst:,, Je voudrais essayer le vin rouge". Die Franzosen freuen sich wenn man ein wenig Ihre Sprache spricht.


In dem Laden gibt es auch noch viele andere Produkte. Ich habe dort einen leckeren Maronen Likör entdeckt, der ab und zu nach einem guten Essen getrunken wird.

 

Die Weinprobe läuft sehr entspannt ab, weil die Leute hier locker drauf sind. Ich habe hier gelernt, das man zuerst weißen und dann roten Wein kosten soll, damit man sie geschmacklich besser unterscheiden kann.

 

Wir haben uns für die Hausweine entschieden, weil sie ausgezeichnet schmeckten.


 

Bei einem Glas Hauswein, schaue man auf die Weinberge von Chusclan und kommt aus dem Träumen nicht mehr raus.

Diese Moment machen einem immer wieder bewusst wie schön diese Erde ist.


Der Wein steigt in das Gehirn, macht es sinnig, schnell und erfinderisch, voll von feurigen und schönen Bildern

Shakespeare



Service und Stellplatzbilder

Strom Nein

Mobile über 8 Meter

Ja

Wasser

Gratis

Ver-und Entsorgung

Ja 

Chemie-WC-Entleerung

Ja 

Wasch-und Trockenmögl.

Nein

Mülleimer

Ja 

Tiere

Ja

Anzahl der Plätze

40

Gebühren

kostenlos

Koordinaten und Infos

  • Das Dörfchen ist in 5 min. zu Fuß erreichbar und verfügt über einen kleinen Bäcker und ein Cafe
  • Der nächste Supermarkt ist 4 km entfernt, füllt die Vorräte vorher schön auf damit Ihr ein paar schöne Tage auf dem Stellplatz verbringen könnt.
  • Der Stellplatz ist kostenlos und gehört der Winzervereinigung gegenüber der Straße
  • Nachts ist es sehr ruhig und der Platz ist sehr beliebt bei Mobilisten, deshalb solltet Ihr bis 12 Uhr da sein und am Wochenende stehen bleiben.
  • Grillen und Stühle rausstellen ist erlaubt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0