Freixo de Espada a Cinta

DIe Pure Ursprünglichkeit

 

Ihr sucht das echte Portugal ? Ihr sucht die Ursprünglichkeit in dem ältesten Land Europas ? Hier in Freixa da Espada a Cinta gibt es sie noch. Alte Gassen erzählen Ihre Geschichte. Unzählige Mandel und Olivenbäume sowie endlos erscheinende Weinberge versüßen einem den Aufenthalt.

 

Wenn man in ganz Portugal unterwegs war, dann wird einem schnell bewusst das dieser Ort etwas Magisches hat. 

 

 

Freixa de Espada a Cinta ist ein Diamant umgeben von atemberaubenden Bergen, die dem Douro nicht umsonst das Siegel Unesco Weltkulturerbe der Menschheit geben.

 

Wer Berge und glasklare Bergseen mit viel Ruhe ebenso liebt wie das Meer, der wird sich hier sehr wohl fühlen.

 

Praia Fluvial da Congida

 

Der Praia Fluvial da Congida ist 4 km vom Stellplatz entfernt und kann zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Reisemobil erreicht werden. Dort erwartet Sie ein spektakulärer See, der an heißen Tagen eine erfrischende Abkühlung bereithält.

 

Wer will bei diesem Anblick nicht gerne in das angenehm kühle Wasser springen, und dieses Bergpanorama genießen. Der Praia Fluvial da Congida lädt sie dazu ein.


Für die Hunde ein Ort zum Hund sein

Beim Verlassen des Stellplatzes führt rechts ein unbefestigter Weg 300 Meter hinauf in die Weinberge.

 

Die Belohnung dafür ist ein gigantischer Blick über das malerische Dorf hinweg auf das Douro Tal.

 

Selbst als die Oliven und Mandelernte in vollem Gange war, hatte man hier seine Ruhe. Hier oben ist der Ursprung des Kuchenrezepts Bolo de Canela entstanden. Die Mandeln dafür haben wir gesammelt.


Für Hund und Mensch ist dieses Ort eine Regenerationsquelle, weil der Blick über das Douro mit den tollen Farben der Weinreben, dem Geruch von Zitrusfrüchten den Körper und Geist zu Ruhe bringen.

 

In Zeiten der Informationsflut und permanenter Erreichbarkeit ist es gut zu wissen, das es Plätze wie diese gibt um den Akku wieder aufzutanken. Wer früh aufsteht kann den Sonnenaufgang bewundern und das ein oder andere Erinnerungsfoto schießen.


Die Legende um die Esche mit Schwert und Gürtel

Freixo de Espada à Cinta bedeutet übersetzt (Esche mit Schwert im Gürtel). Es ist ein Dorf mit 2240 Einwohnern, der zu einer Vereinigung von Orten mit historisch bedeutenden jüdischen Gemeinden gehört. Der Ort gelangte durch eine Legende zu Berühmtheit, die er bis heute noch inne hat.

 

Die kuriose Bezeichnung beschert dem Ort heute eine relative Bekanntheit im Land, doch wie kam es zu der Legende?

  • Als populärste Legende gilt die Geschichte des Königs D.Dinis (1261–1325). Er soll hier müde angekommen sein, sein Schwert mit Gürtel an einer Esche aufgehängt haben, und unter ihr eingeschlafen sein.
  • Eine weitere Legende besagt, das ein christlicher Ritter  verfolgt von einer Gruppe Söldnern, sich zwischen den Zweigen einer Esche versteckte, an der er sein Schwert festgebunden hatte. Die Söldner bekamen von dem Anblick der Esche mit dem Schwert Todesangst und flohen über alle Berge. 
  • Eine weitere Legende nennt den Hauptmann Espadacinta, der unter einer Esche ruhte und den Rufnamen der entstehenden Siedlung von dem Zeitpunkt an geliefert haben soll.

Welche der Legende jetzt stimmt oder nicht wird man wohl nie herausfinden, vielleicht ist ja von allem etwas dran.

 

Nichtsdestotrotz können Touristen bei einem eiskalten Glas Sagres in alten Ritterzeiten schwelgen.


der Wehrturm

Er ist 25 Meter hoch und wird durch eine gebrochene Bogentür erreicht. Sein Inneres ist in drei Stockwerke mit Gewölben unterteilt, die über Treppen zugänglich sind und von kleinen Fenstern erhellt werden. Das Ensemble gipfelt in einem viereckigen Glockenturm.

 

 

Freixa de Espada a Cinta ist mehr als nur ein kleiner Ort irgendwo im Norden Portugals. Er offenbart alle Schätze aus dem Douro und sorgt für einen wunderschönen Aufenthalt mit tollen Erinnerungen.

 

Service und Stellplatzbilder

Strom (16 A) Gratis!

Mobile über 8 Meter

Ja

Wasser

Ja (kostenlos)

Ver-und Entsorgung

Ja (kostenlos)

Chemie-WC-Entleerung

Ja (kostenlos)

Wasch-und Trockenmögl.

Nein

Mülleimer

Ja

Tiere

Ja

Anzahl der Plätze

12

Gebühren

kostenlos

Koordinaten und Infos

  • Das Eingangstor ist zugezogen aber nicht verschlossen.
  • Das Gesamte Gelände ist eingezäunt
  • Die Stellplätze sind etwas schräg, es werden Keile benötigt
  • Zu den kleinen Einkaufsläden läuft man ca.10 Minuten
  • Einmal im Monat gibt es am Sonntag einen großen Markt im Ort
  • In dem Ort bekommt Ihr alles was Ihr braucht
  • gegenüber vom großen Supermarkt gibt es einen guten Friseur zu unschlagbaren Preisen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0