Almazan

Fun für Hunde & für Menschen

 

Almazán ist eine kleine nordspanische Gemeinde mit etwa 5.700 Einwohnern in der Autonomen Gemeinschaft Kastilien-León. Der Ort befindet sich in 930 Metern Höhe am Mittellauf des Duero. Almazan liegt etwa 34 Kilometer südlich der Provinzhauptstadt Soria.

 

Für einen kurzen Zwischenstopp ist der Ort sehr zu empfehlen. Vom großzügigen Schwimmbadparkplatz aus erreicht man binnen 5 Minuten Fußweg das Stadtzentrum.

 

 

Gegenüberliegend befindet sich ein schöner großer Park der entlang des Duero (drittgrößter Fluss Spaniens) verläuft.

Dieser eignet sich für ausgedehnte Hundespaziergänge.

 

Almazán (arabisch befestigter Ort) verdankt seinen Namen den Mauren.

Hier gibt es Reste der Stadtmauern, die beiden Stadttore Puerta del Mercado und Puerta de Herreros sowie diverse Kirchen zu sehen.

 

 

Ein ausführlicher Spaziergang durch die Straßen von Almazán lohnt sich, denn die aus dem 12. Jahrhundert stammenden Kirchen San Vicente und San Miguel, die und unter Denkmalschutz stehen, sind eine wahre Pracht.

 

 

An ihr lassen sich verschiedene Stile beobachten: Die Struktur ist typisch für den Zisterzienserstil, die Außenverzierung der Apsis und die Laterne sind lombardisch-katalanisch und die Kuppel ist im Mudéjarstil gehalten.

 

Fiesta El Zarrón

In Almazán findet am 17/18 Mai eine Volksfeier statt, as mit dem Hirten (Zarrón) verbunden ist.

 

Das Festival beinhaltet zahlreiche Elemente aus der Landwirtschaft. Es ist das beliebteste und originellste Folklorefest von Almazán.

 

Am Festtag wird der Heilige während einer Prozession von den Mayordomos (Haushofmeister) bewacht.

Der Palillero begleitet mit seinen Kastagnetten den Rhytmus zur Musik, zu der die Paare in traditionellen Kostümen tanzen.


Protagonist der Feier ist ausnahmslos der Zarrón. 

Sein Markenzeichen ist der schwarze Hut mit großen Geierfedern und drangenähtem Fuchsschwanz.

 

Vor langer Zeit war es einmal seine Aufgabe Ordnung in der Prozession zu halten.

 

Diese setzte er mit einem Schläger der mit einer dicken Lederblase besetzt ist durch.


Heute sollen die Süßigkeiten die Herde symbolisieren, die er vor den Plünderen verteidigen muss.

 

Im letzten Festtagsakt gehen die Protagonisten vom Hauptplatz (Plaza Mayor) in das Haus des Butlers, in dem das traditionelle Essen der Soparra hergestellt wird.

(Wein mit Zucker und Zimt in Brot eingeweicht), womit der Butler die Nachbarschaft begrüßt.

 

Am Ausgang des Platzes bilden dann die jungen Männer Schranken, die darauf warten, dass der Zarrón Platz macht. Dabei singen sie die folgende Koplilla:
"Tio Zarrón, Tio Maragón, las sopas de leche que ricas que son"


Die Ausichtsplattform von Almazán


die geschichte von Almazán

Aus keltischer, römischer und westgotischer Zeit sind keine archäologische Befunde vorhanden, sodass der cordobesische Emir und Kalif Abd ar-Rahman III. (reg. 929–961) als Gründer von Alamazán geführt wird.

 

Im Jahr 1098 wurde die Gegend unter Alfons VI. von León für die Christen zurückerobert.  Alfons I. von Aragón, gab im Jahre 1128 – den Anstoß zur Wiederbesiedlung und Befestigung des Ortes.

 

Bis zum im Jahr 1375 in Almazán geschlossenen Friedensvertrag zwischen Peter IV. von Aragon und Heinrich II. von Kastilien blieb der Ort umstritten.


Juan Hurtado de Mendoza,  wurde im Jahr 1391 von König Heinrich III. als Haushofmeister (mayordomo) an den Hof von Toledo berufen.

 

Auch dessen Nachfolger Heinrich IV. gab Hurtado dieses Amt. Darüber hinaus schenkte er ihm einen Adelstitel und die Stadt Almazán.

 

Während der napoleonischen Kriege wurde die Stadt wegen ihres Widerstands am 10. Juli 1810 in Brand gesetzt.

 


 

Nach dem Spaziergang durch das Stadtzentrum führt am Ende der Mauer wieder eine Brücke zum gegenüberliegenden Park. Alles in allem ist die Kombination aus Stadt und Park ein gelungener Rundgang für Hundebesitzer.

 

Stellplatzbilder und koordinaten

Der Stellplatz verfügt über keinen Service, sodass ich Ihn nur für ein bis zwei Tage empfehle.


Wie freuen uns über deine Meinung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0