Porto Covo da Bandeiro

Traum buchten und geheime Strände

Porto Covo verdankt seinen Namen den Krabben die in den winzigen Hafen gespült werden, sagte uns ein Einheimischer namens Nono. Wir bekamen von Ihm eine Führung durch das mit 1035 Einwohner bespickte Örtchen.

 

Er zeigte uns einen großen Brunnen in dem Schildkröten leben. Sein Enthusiasmus war vom Ersten bis zum Letzten Wort spürbar.Unsere Neugier war geweckt und so erkundeten wir erst einmal von oben wo wir am besten mit den Hunden spazieren können.

Porto Covo liegt im Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina, einem Naturschutzgebiet, das sich an der gesamten südwestportugiesischen Küste entlangzieht.


Wir entschieden uns dafür zum Hafen zu laufen, um dann den kurzen steilen Bergweg wieder hochzulaufen. 

Wir gehen gerne Wege die keiner gehen will, weil wir dann Plätze finden die keiner findet oder wie Bruce Willis einst sagte:,, Wenn die Anderen rechts gehen dann gehst Du links". Als wir oben ankamen hat es uns die Sprache verschlagen. Hier ein kleines Video.

Das Schönste im Leben sind Überraschungen. Wir wollten eigentlich nicht zu diesem Stellplatz fahren, weil es dort keinen Strom gibt und wir keine Solarplatten hatten.

 

Doch mein Bauch hat sich auf ein Kurztripp eingelassen. Die Belohnung war ein unbezahlbarer Ausblick.

 


Die Möven schwebten in Zeitlupe über die Buchten hinweg und genoßen den Moment. Mit allen Sinnen nahm ich diese beeindruckende Kulisse in mir auf, denn wer weiss ob ich diesen Moment nochmal erleben darf.

Bis auf ein paar Fischer war hier niemand weit und breit in Sicht. Der Erkungsdungsdrang wurde von Schritt zu Schritt größer.

 


Porto Covo hat auf der linken und auf der rechten Seite Küstenabschnitte die traumhaft sind. Hier wird gesurft was das Zeug hält. Gegenüber vom Stellplatz kann man sich Surfbretter leihen.

 

Der Bereich auf der rechten Seite wird von Surfern mehr besucht, weil die andere Seite zu viele Felsriffe aufweist. Wir haben so viele Portugal Dokus geschaut und uns nach langer Reise gefragt wo die ganzen geheimen Strände sind. Ob wir fündig geworden sind erfahrt Ihr gleich...

 


Das Risiko hier herunter zu klettern oder die provisorische Treppen zu nehmen war für uns zu groß. Das ist kein Strand wert.

Die Bilder in unseren Köpfen wurden hier erfüllt.

Es ist schon überwältigend wenn man sich in Deutschland ständig Portugal Dokus anschaut und dann plötzlich hier steht.

 

Es kam kein großer Jubelschrei, wie aus der Zalandoo Werbung eher ein Gefühl von innerer Zufriedenheit.

 


Wenn man alles aufgibt um frei zu leben, dann ergibt an solchen Orten plötzlich alles einen Sinn. Die Belohnung für die Wanderung war ein kleiner feiner geheimer Sandstrand.

Mal schauen was das Rudel davon hält. Hier ein kleines Video.

 

Porto Covo war eine Offenbarung für uns.

Wenn Du im Paradis bist und dann noch deine Ruhe hast dann ist das als hättest du den Führerschein bekommen aber nicht den um Auto zu fahren, sondern den fürs Leben.

 

 



,,NICHT DEN TOD SOLLTE MAN FÜRCHTEN, SONDERN DAS MAN NIE BEGINNEN WIRD, ZU LEBEN". MARCUS AURELIUS RÖMISCHER KAISER & PHILOSOPH


Service und Stellplatzbilder

Strom Nein
Mobile über 8 Meter Ja
Wasser Ja
Wlan Nein
Enstorgung Ja
Chemie-WC-Entleerung Ja
Dusche Ja
Tiere Ja
Anzahl der Stellplätze 100
Gebühren 3 Euro

Koordinaten und Infos

  • Es gibt im Ort eine kleine Markthalle
  • Zahlreiche Restaurants mit frischen Fisch
  • Im Winter ist nichts los im Sommer schon
  • Der Platz ist komplett eingezäunt
  • gehärtete Stellflächen
  • Portugals schönste Strände 

Wie freuen uns über deine Meinung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0