Falesia

Fährte an der Algarve

Mental Training ist ebenso wichtig wie körperliche Auslastung. Der Falesia Motorhomepark eignete sich auf den zweiten Blick dafür.

 

Wer auf dem Stellplatz ankommt und in Richtung Meer läuft wird feststellen das es nur über eine steil abfallende Treppe mit mindestens 100 Stufen möglich ist.

 

Das war im ersten Moment enttäuschend, weil es für den Gelenkapparat der Hunde ungesund ist. Der Hund würde aus Liebe zum Menschen die Treppen laufen.

 


Ich habe jedoch die Verantwortung im Sinne meines Hundes zu handeln. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken und mit den Zähnen zu knirschen entschied ich mich die Umgebung zu erkunden um Alternativen zu finden.

Der Hund ist zu begabt um nur einem Bällchen hinterher zu rennen. Wir Menschen haben den Hund über Jahrtausende hinweg auf die verschiedensten Verhaltensmuster selektiert.

 

Doch leider werden Hunde heutzutage oft nach der Optik ausgewählt und wenn der Hund dann diese Muster zeigt nach denen er sorsam gezüchtet wurde sind diese oftmals unerwünscht.

 

Die Besitzer suchen dann eine Hundeschule aus und denken in ein paar Wochen ist das gezeigte Verhalten welches der Rasse entspricht wie von Zauberhand weg. Das ist dasselbe wenn Jemand über Jahre hinweg Schulden anhäuft und erwartet das diese in ein paar Wochen wieder weg sind.

 

Mich haben schon mindestens 2000 Menschen darauf angesprochen wie schön Malo ist und welche tolle lange Beine er hat. Das freut mich für Malo. Es hat mich leider kaum jemand danach gefragt was er kann und zu welchem Zweck die Rasse eingesetzt wird.

 

Ich weiss, das alle Besitzer Ihre Hunde lieben und dieses Thema hochemotional ist. Genau deswegen möchte ich einen Denkanstoß bieten, weil jeder Hund es verdient hat im Gesamtbild betrachtet zu werden.

Gegenüber vom Stellplatz gibt es große Felder die zwischen Oktober und Januar abgemäht sind.

 

Auf der linken Seite dieser Felder gibt es Orangenbaum Plantagen, die als Sichtschutz dienen damit der Hund die gelegte Fährte nicht sieht.

 

Somit ist alles vorhanden um eine Fährtensuche zu starten.

 

 


Die Fährtenarbeit lastet den Hund körperlich und geistig aus. Es ist die ursprünglichste Form, die mit ein Grund dafür war das Mensch und Hund zusammengefunden haben. Ich möchte Euch die Fährtenarbeit näher bringen

Welches Equipment brauche ich dafür?

  • Ein gut sitzendes und gepolstertes Fährtengeschirr
  • Eine Schleppleine am besten in Signalfarben damit Außenstehende uns sehen können
  • Ein Futterbeutel der an einer Leine befestigt wird
  • Eine Startscheibe
  • Nassfutter und einen Löffel
  • Eine Plastiktüte um die angebrochenen Dosen zu verstauen
  • Wasser und Wassernapf
  • Einen Rucksack

Vor der Fährtenarbeit beachten:

  • Der Hund sollte gelöst sein damit er bei der Fährtensuche konzentriert arbeitet
  • Kein Futter bekommen haben, weil die Motivation dann höher ist
  • Vor Begin nach Möglichkeit ein Schluck Wasser trinken, weil die Suche alles abverlangt
  • Alles was zu extrem ist am besten vermeiden (Extremer Wind, Regen, Gewitter, Hitze und Kälte)
  • Die Fährte sollte bei gutem Allgemeinbefinden gemacht werden den sie erfordert hohe Konzentration

17 Schritte zum perfekten Fährtenerlebnis

  1. Den Hund am Baum festbinden oder eine zweite Person hält den Hund solange.
  2. Bei zwei Leuten haben Beide ein Handy dabei, sodass der Eine den Anderen anruft sobald er fertig ist
  3. Futterbeutel mit Nassfutter befüllen und ein wenig an den Beutel schmieren und den Beutel verschließen
  4. Den Hund kurz riechen lassen ohne Kontakt zum Beutel damit er das Nassfutter fährtet und nicht deinen Individualgeruch
  5. Dann komentarlos aus der Sichtweite des Hundes laufen
  6. Die Startscheibe hinlegen und den Futterbeutel darauf fallen lassen
  7. Zu Anfang sollten die Strecken kurz gehalten werden
  8. Als Maßstab dienen 25 Meter
  9. Die Länge der Fährte ist abhängig von der Rasse (Hunde mit kurzer Schnauze, Bulldogge, Boxer etc. haben es schwerer als Hunde mit langer, Belgischer Schäferhund etc. weil weniger Luft durch das Jakobsche Organ zirkuliert)
  10. Die Fährte immer mit dem Wind legen damit der Hund wirklich fährten muss
  11. Wenn die Fährte gelegt ist dann entweder an der Stelle warten, verstecken und per Handy der zweiten Person bescheid geben oder wenn Du es alleine machst in einem großen Bogen zurücklaufen damit Du nicht durch die Fährte läufst
  12. Anschließend die Schleppleine am Geschirr befestigen und kommentarlos zur Startscheibe laufen, den Hund riechen lassen und in dem Moment wo er anfängt die Fährte aufzunehmen kommt das Signalwort:"SUCH"
  13. WICHTIG: Aufrechte Körperhaltung, Die arme leicht angewinkelt sodass Sie beim Zug des Hundes einen Puffer haben. Den brauchen Sie weil der Hund bei der Fährte Kräfte freisetzt die Sie in dieser Form noch nicht kennen. Die Schleppleine sollte weder durchhängen oder zu straff sein. Ein leichte Spannung ist das Optimum.
  14. Dem Hund nie die Fährte zeigen oder während der Fährte mit Ihm reden. Er ist jetzt voll konzentriert.                          Wenn er nicht weiter weiss, stehen bleibt und Sie erwartungsvoll anschaut dann ignorieren Sie ihn damit er die Fährte wieder aufnehmen kann
  15. Wenn er von der Fährte leicht abkommt ist es nicht schlimm. Manchmal kommt leichtes abweichen durch kleine Windveränderung vor. Sollte er jedoch komplett von der Fährte abkommen dann bleiben Sie stehen sodass er Sie wieder neu lokalisieren kann
  16. Wenn er den Futterbeutel gefunden hat und Ihn anzeigt dann nehmen Sie den Beutel in die Hand, öffnen Ihn und sagen: "feine Beute". Ganz wichtig der Hund darf die Beute nur aus dem Futterbeutel essen wenn er sich in der Hand befindet. Sie geben die Beute frei und nicht umgekehrt. Wenn er zu hastig ist dann niemals schimpfen. Er sollte nur positives mit der Fährte verbinden
  17. Wenn alles optimal verlaufen ist werden Sie ein nie da gewesenes Glücksgefühl verspüren. Achten Sie mal auf Ihren Hund nach der erfolgreichen Fährte. Er wird so stolz laufen als hätte er die Welt erfunden.

Fährtenvideo Aron

Jetzt habt Ihr einen tiefen Einblick von einer Fährtensuche bekommen und könnt es selbst ausprobieren. Eure Hunde werden es Euch danken und Ihr bekommt ein ganz besonderes Bewusstsein für die gemeinsame Arbeit.

 

Sobald mein Schatz den Rucksack rausholt um alles für die Fährte einzupacken springen die Hunde auf und wedeln. Ihr kennt das bestimmt wenn Ihr nach dem Frühstück aufsteht und Euer Hund wedelnd aufspringt weil, es jetzt rausgeht.

 

Das sind die Momente in denen man gezeigt bekommt das es die kleinen Dinge im Leben sind auf die es ankommt. Wenn die Hunde dann nach der Fährte müde und zufrieden im Reisemobil liegen und dösen dann gehe ich mit meinem Schatz an den Strand.


Die Roten Felsen an der Algarve verzaubern einen immer wieder aufs Neue.



,,WENN MAN SEINE RUHE NICHT IN SICH FINDET, IST ES ZWECKLOS, SIE ANDERNORTS ZU SUCHEN." FRANÇOIS DE LA ROCHEFOUCAULD


Service und Stellplatzbilder

Strom Ja

Mobile über 8 Meter

Ja

Wasser

Ja

WLAN Hotspot

Ja

Ver-und Entsorgung

Ja

Chemie-WC-Entleerung

Ja

Dusche

Ja

Tiere

Ja

Anzahl der Plätze

55

Gebühren

9€ all incl.

Koordinaten und Infos

  • In der Nähe vom Stellplatz gibt es zwei Supermärkte die jeweils fussläufig erreichbar sind.
  • Es gibt zahlreiche Restaurants in der näheren Umgebung.
  • Wir waren bei dem China Restaurant in der Nähe des Supermarkts. Super Essen, top Service und nach dem Essen haben wir warme Handtücher bekommen.
  • Der Strand befindet sich 400 Meter vom Stellplatz entfernt.

Wie freuen uns über deine Meinung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0